Skip to content

THE BEGGAR’S OPERA

Das Theater Absurda Comica zeigt: The Beggar’s Opera

 frei nach John Gay, Inszenierung:  Mina Tinaburri

The Beggar's Opera

Einige Publikumsstimmen zur Inszenierung der Beggar’s Opera von Mina Tinaburri: 

“Brilliant show, with a good balance between the physical, intellectual and entertaining. I really had fun , I laughed almost all the time…..” “Ein theatraler Bilderrausch.” / “Danke an Mina und dem Ensemble des Theater Absurda Comica für diese Wahnsinns Inszenierung.” / Bitte weiterspielen, spielen, spielen!!” / “Che precisione di tempo, timing e complicitá di gioco.” / “Das Theater soviel Spaß machen und lebendig sein kann. Danke!!” / “Vier Tage lang respektlose szenische und sprachliche Raffinessen.” / “Man muss es mindestens 2x sehen. Ich komme morgen nochmal.” / “Was für ein Rhythmus!” / “It was amazing. I’ve never seen a theatre so awesome.” / “…Mi fa pensare alle atmosfere distopiche di Terry Gilliam, sospesa tra surrealismo e cinismo alla Monty Python…”

The Beggar´s Opera von John Gay aus dem Jahr 1728 hat Mina Tinaburri als buffonesk-groteske Commedia neu inszeniert, mit lebendiger und reichlich schräger Spieldynamik. 

Das Stück spielt mit der Umkehrung der Werte, zielt auf die Korruption der bürgerlichen, aristokratischen Gesellschaft der Zeit, die ihre kriminellen Ziele hinter guten Grundsätzen verbirgt und ist ebenso eine Parodie auf die Italienische Opera. Im Mittelpunkt des Geschehens steht das Milieu der Diebe, Betrüger, Prostituierte, korrupte Juristen und Polizisten, geeint im Streben nach Vorteilsnahme und Reichtum.

Die Handlung spielt in den berüchtigten Vororten Londons. Der Betrüger und Hehler Peachum erfährt, dass seine Tochter Polly heimlich den jungen Banditen Macheath geheiratet hat, seinen mächtigsten Rivalen, der von allen Frauen der Stadt vergöttert wird. In der Befürchtung, dass dieser Schwiegersohn seinen dunklen Geschäften in die Quere kommt, lässt er ihn jagen. Von Polly gewarnt, setzt sich Macheath aufs Land ab, doch gönnt er sich zuvor noch einen Abstecher zu seinen Damen im Hurenhaus. Er landet, von denen verraten, im Gefängnis. Aus dem er allerdings durch die Hilfe von Lucy entkommt, seiner schwangeren Geliebten und Tochter des Gefängnisdirektors Lockit. In der Zwischenzeit erfährt Polly von der Affäre von Macheath und Lucy….

Auf der Bühne: Peachum: Marco Haberberger / Mrs. Peachum: Paola Corda /Polly Peachum: Magdalena von RohdenMacheath: James Riordan / Lockit: Bea van den Bergh / Lucy Lockit: Katja Schwarzbach / Bettler: 5-armiger Bandit:Roberta Bianchini / Gebärmaschine: James Riordan / Damen im Sexyhaus: Lippificki: Marco Haberberger, Lola Gola Profonda: Paola Corda / Titt’Ania: Magdalena von Rohden, Inge: Roberta Bianchini / 

Textbearbeitung: Mina Tinaburri / Lieder und Liedbearbeitung: Ensemble / Kostüme: Theater Absurda Comica und Ensemble / Produktionsleitung: Ulrich ErnitzProduktion: Theater Absurda Comica, 2012 / Szenenfotos: Ulrich Ernitz

Das Theater Absurda Comica

1995 von Mina Tinaburri und Ulrich Ernitz gegründet, führt eine Recherchearbeit in den Domänen des Physischen Theaters durch, der Bildenden Kunst und der Bedeutung der Bewegung, der Geste und des Textes im Raum. Das international zusammengesetzte Ensemble arbeitet im kollektiven Prozess an Theaterkreationen, in denen das gesprochene Wort seine Zentralität verliert, um sich neuen Arten szenischer Scripts zu öffnen, die unmittelbar und universell sind. Unter der künstlerischen Leitung von Mina Tinaburri hat das Theater Absurda Comica eine Ausdrucksform entwickelt, in dem das Körper-Bewegungs-Aktiontstheater sich mit ironischer Leichtigkeit dem Leben gegenüber bewegt.

 

 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: